Institut für Feministische Körperpsychotherapie
Institut für FeministischeKörperpsychotherapie

Weiterbildung in Feministischer Körperpsychotherapie

Segmentale Vegetotherapie - Schwerpunkt: Arbeit mit inneren Bildern

8. – 11. März 2018

im Frauenlandhaus Charlottenberg

 

Bei der Vegetotherapie handelt es sich um einen Prozeß tiefer Selbsterforschung, der mit der Energie der unterdrückten Impulse und Erinnerungen arbeitet, die aus dem Bewußtsein verdrängt wurden. Sie wurde von Wilhelm Reich entwickelt und von Gerda, Mona Lisa und Ebba Boyesen weiterentwickelt.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der gezielten Arbeit mit Bildern, Symbolen, Träumen und gelenkten Traumreisen. Diese Arbeit dient dazu, den einfachsten und direktesten Weg zu gehen, um unbewusste Inhalte mit neuen Bildassoziationen und den darin enthaltenen Bedürfnissen in Zusammenhang zu bringen.
Vermittelt werden verschiedene Interventionsformen auf körperpsychotherapeutischer Ebene vorrangig mit ich-stärkenden Prinzipien. Im Rahmen dieser körperlich-energetischen Prozessarbeit ist Raum für die Bearbeitung eigener Themen.

Daneben arbeiten wir mit vitalisierender Körper- und Atemarbeit, Massagen, Tanz und weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie.

 

Donnerstag 8. März bis Sonntag 11. März 2018

Kursort: Frauenlandhaus Charlottenberg, Holzappeler Str. 3, 56379 Charlottenberg, Tel.: 06439/7531, www.frauenlandhaus.de; mail@frauenlandhaus.de

Kursgebühr: 500,- Euro

Plus Kosten für Unterkunft und Verpflegung in Charlottenberg

Leitung und Anmeldung: Eva Hartard (069/776505) und Christiane Tutschner, www.e-c-h-t.de,

 

 

Massagefortbildung Christiane Tutschner Methode ‚My Body, My Earth’

21. – 23. April 2018

Für Frauen mit Vorkenntnissen

 

Die Massage integriert Elemente der Schwedisch-Esalen-Massage, der biodynamischen Massage und der Tragerarbeit. Dieser Methode liegt zugrunde, daß die Massage ein Geben und Nehmen gleichzeitig – eine tiefe seelische Berührung – ist.
• Die Massage läßt Dich genießen, entspannen und zur Ruhe kommen.
• Sie gibt Dir liebevolle, achtsame Berührung, respektiert Deine Grenzen und bringt Dich in Kontakt mit Dir und Deinen Bedürfnissen.
• Die Massage lockert Deine verspannten Muskeln, schafft Raum in den Gelenken und befreit den Atem.
• Sie wirkt auf der Energieebene - sie harmonisiert oder/und belebt und regt Deine Selbstheilungskräfte an.
„Indem meine Hände Liebe, Geborgenheit und Angenommensein vermitteln, schaffe ich eine Grundlage für Wachstum und Veränderung.“
Neben Einzelbehandlungen biete ich Fortbildungsgruppen für Frauen an, die mit Massage arbeiten (Wellnessbereich, Gesundheitsvorsorge) oder für sich oder im privaten Bereich nutzen wollen.

 

Zielgruppe: Teilnehmerinnen aus den Massageausbildungen und/oder Ausbildungen in feministischer Körperpsychotherapie oder andere Massageverfahren,

Ort: Darmstadt
Leitung und Anmeldung: Christiane Tutschner Institut, Tel. 06078/9679 381
www.christiane-tutschner-institut.de

weitere Infos zum Download
FORT1804da.pdf
PDF-Dokument [48.8 KB]

Feministische Körperpsychotherapie
Auftanken - Energien bündeln - Bournout-Prophylaxe

Bildungsurlaub - (auch als Einführung in die Ausbildung zu belegen)

So. 15.4. bis Do. 19.4.18


Wir laden dich ein, gemeinsam mit anderen Frauen aufzutanken und zu entspannen und Energien zu bündeln für kleine oder große Neuanfänge. Für die nächsten Schritte zur Umsetzung Deiner Träume erhältst Du Anregung und Unterstützung.

Die Feministische Körperpsychotherapie ist eine Synthese aus Biodynamischer Körperpsychotherapie und Gestalttherapie auf der Basis der feministischen Therapie. Das Seminar eignet sich zum Erleben und Kennenlernen dieser Methode, die Frauen in helfenden Berufen unterstützen und auch zur Burnout-Prophylaxe genutzt werden kann.

Wir arbeiten mit Körper- und Wahrnehmungsübungen, Bewegung und Tanz, Massagen, Aufstellungen und weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie.

Inhalte
Methoden der Feministischen Körperpsychotherapie, Möglichkeiten des Stressabbaus, Burnout-Prophylaxe, Strategien für Work-Life-Balance
Gestalten von Veränderungsprozessen

Zielgruppe
Alle Frauen, die die Feministische Körperpsychotherapie kennenlernen wollen. Von Burn-Out bedrohte oder betroffene Frauen und Frauen, die gemeinsam mit anderen Frauen auftanken und sich entspannen wollen.
 

So. 15.4. bis Do. 19.4.18

Kursgebühr incl. Unterkunft und Verpflegung: 400,- bis 600,- Euro
(gestaffelt nach Einkommen)
Kursort und Anmeldung: Frauenbildungshaus Zülpich, Prälat-Franken-Str. 22,

53909 Zülpich-Lövenich, Tel. 02252/6577, info@frauenbildungshaus-zülpich.de, www.frauenbildungshaus-zuelpich.de

“Tanz der Seele – Seelengesänge”

Sommerintensiv: Feministische Körperpsychotherapie
(Bildungsurlaub)

05. bis 10. Juli 2018

im Frauenlandhaus Charlottenberg

 

Tanzen im Spiegel der Natur, spielerischer Ausdruck durch Malen und Schreiben und Lieder der Seele bereiten uns vor, unser Inneres zu erspüren und die ureigensten Anteile unseres Selbst zu rufen und sichtbar werden zu lassen.

Durch Bewegungen, Atem und Töne reisen wir in unsere innere Landschaft und treten so in die unmittelbare Begegnung mit den Bäumen, Wiesen, Steinen, der Erde, der Sonne und dem Wasser. Wir erforschen unser flüssiges Wesen und folgen den Wellen und Spiralen, den spontanen Bewegungen, die aus der Tiefe unseres Organismus auftauchen.

Durch all diese Erfahrungen kommen wir in Kontakt mit unserer Lebensenergie, mit Gefühlen wie Freude, Trauer, unserer Wildheit oder auch Zartheit sowie mit alten Verletzungen, die als Blockaden und Schmerzen im Körper gespeichert sind und sich so wandeln können.

Wir erfahren die heilenden Kräfte des Kreises, indem wir unsere Geschichten teilen. Durch Rituale bekräftigen wir die Botschaften und Visionen, die uns die Natur und die Weisheit unseres Körpers schenken.

Wir arbeiten mit: Körper- und Atemarbeit, Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen, Tanz (Trancetanz, Continuum Movement), Massage, Trancesingen und weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie.

Das Seminar dient der Burnout-Prophylaxe, der Stressreduktion und der Klärung von persönlichen und beruflichen Zielen. Es ist auch geeignet als Fortbildung für Körper- und Tanztherapeutinnen, Naturpädagoginnen und Frauen aus anderen therapeutischen und pädagogischen Berufsfeldern.
 

Donnerstag 05.07. 18.00 Uhr (Abendessen) bis Dienstag 10.07.18, 12.30 Uhr (Mittagessen)

Leitung: Eva Hartard und Christiane Tutschner
Kursort und Anmeldung: Frauenlandhaus Charlottenberg, Holzappeler Str. 3, 56379 Charlottenberg, Tel.: 06439/7531,
mail@frauenlandhaus.de; www.frauenlandhaus.de

Kursgebühr: 410,- Euro (plus Kosten für Unterkunft und Verpflegung

 ab 19./20. Oktober 18

‚Auf dem Weg zu mir selbst’

Körperorientierte Therapiegruppe für Frauen

in Darmstadt

... als Wegbegleitung für Frauen, die Lust und den Mut haben, im geschützten Rahmen einer festen Gruppe sich selbst und anderen zu begegnen, sich berühren lassen von sich und anderen, um das erforschen, was - auch an Ungelebtem - in ihnen steckt. Eine Gruppe für Frauen, die den Wunsch haben, Schritt für Schritt freier und lebendiger zu werden und so ihren eigenen Weg zu gehen, ihrer eigenen Wahrheit folgend, den eigenen Lebenstanz zu tanzen.
Du nimmst dir Zeit und Raum für dich, wo du dir erlaubst zu „sein“, um bei dir anzukommen. Du kommst in Verbindung mit dir, deinem Körper, deinen Gefühlen und Bedürfnissen und auch Grenzen. Du kommst auch in Kontakt mit deinem inneren Kind und erhältst Unterstützung dabei, es wachsen/heilen zu lassen, und so deine wahren Farben zum Leuchten zu bringen. Du findest Ausdruck für deine Gefühle wie Liebe, Wut, Trauer etc., abgespaltene und ungel(i)ebte Seiten werden wiederbelebt und lassen dich lebendiger werden.
Wir unterstützen dich auf deinem Weg zu mehr innerer und äußerer Freiheit und zum süßen Strömen deiner Lebensenergie, zu deinem Potential und deinem Schöpfungsreichtum, zu deinen Schätzen und Quellen. So kannst du eine Ahnung vom Stolz und Würde als Frau wieder zurückgewinnen, deinen Körper als Heimat wieder finden und zu mehr Selbstliebe und Selbstannahme gelangen – deinem Herzen und deinen Träumen folgen.
Hintergrund unserer Arbeit bilden die biodynamische Körperpsychotherapie, eine behutsame, sanfte, tiefe und auch dynamisch kraftvolle und lustvolle Methode, die dich auf die Stimme deines Körpers hören lässt und die Gestalttherapie, die dich jetzt und hier im Kontakt mit dir und in der Begegnung mit andern unterstützt.
Wir arbeiten mit Übungen - alleine, zu zweit, in der Gruppe -, zur Körperwahrnehmung, mit Körperarbeit, Berührung und Massage, Bewegung, Tanz, mit Imaginationen, kreativen Medien und weiteren Methoden der humanistischen Therapien. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

 

Termine: 19./20.10., 30.11./1.12.18, 11./12.1.2019 3 weitere Termine werden beim 1. Treffen gemeinsam vereinbart. 6 Treffen pro Jahr, eine Teilnahme an allen Terminen ist gewünscht.
jeweils Freitag 18.30 – 21.30 Uhr und Samstag 10.00 – 17.30 Uhr.
Ort: Bewegungsraum des Vereins „Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e.V., Siemensstr.3a, 64289 Darmstadt-Kranichstein
(günstige Übernachtungsmöglichkeit im Wohnsinn)
Kosten: 110,- Euro pro Treffen
Ein telefonisches Vorgespräch ist erforderlich.
Leitung/Anmeldung: Christiane Tutschner und Eva Hartard

Tel. 069/776505, ifkpt@gmx.de

Neue Wege gehen - Einführung in die körperorientierte Gestalttherapie

21. – 25. Oktober 2018 - Bildungsurlaub

im Frauenbildungshaus Zülpich

 

Gestalttherapie mit ihrem wachstumsorientierten Ansatz bietet vielfältige Möglichkeiten, um die eigenen Potentiale zu entdecken und zu entfalten, um neue Handlungsspielräume zu erschließen. Sie hat zum Ziel, den Kontakt zu uns selbst, unserem Körper, unseren Bedürfnissen und auch zu unserer Umwelt zu vertiefen. Sie bedeutet Lernen durch Erfahrung, durch Erleben und Wahrnehmen mit all unseren Sinnen.

In diesem Seminar werden zentrale Grundlagen und Methoden vermittelt und an eigenen Themen vertieft. Die Einzelarbeiten werden eingebettet in eine methodische Nachbesprechung und theoretisch reflektiert.

Wir arbeiten mit Übungen und Experimenten - alleine, zu zweit, in der Gruppe -, Übungen zum Kontakt, zur Körperwahrnehmung, zu Selbst- und Fremdwahrnehmung, Bewegung, Imaginationen und kreativen Medien.

Mit diesem Seminar sprechen wir Frauen aus psycho-sozialen, therapeutischen und pädagogischen Arbeitsbereichen an, die einen Einblick in die gestalttherapeutische Arbeit wünschen und einzelne Elemente in ihre Arbeit integrieren und so ihre beruflichen Kompetenzen erweitern wollen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, sich auf eigene Prozesse einzulassen.

 

Termin: So. 21. bis Do. 25.10.2018

Leitung: Eva Hartard, Monika Storp

Kursgebühr incl. Unterk. und Verpfl.: 400,- bis 600,- Euro
(gestaffelt nach Einkommen)

Kursort und Anmeldung: Frauenbildungshaus Zülpich, Tel.: 02252/65 77, info@frauenbildungshaus-zuelpich.de, Prälat-Franken-Str. 22,

53909 Zülpich-Lövenich

14. – 16. Dezember: ,Willst Du mit mir geh'n ...' - Ein Wochenende für lesbische Paare’ im Frauenlandhaus Charlottenberg: (mit Eva Hartard)
Anmeldung: Frauenlandhaus Charlottenberg, Tel. 06439/7531, mail@frauenlandhaus.de

Paartherapie Dezember 2018.pdf
PDF-Dokument [40.6 KB]

Institut für Feministische Körperpsychotherapie
Marburger Str. 14

60487 Frankfurt
ifkpt@gmx.de
069/77 65 05

Druckversion Druckversion | Sitemap
Institut für feministische Körperpsychotherapie