Institut für Feministische Körperpsychotherapie
Institut für Feministische Körperpsychotherapie
Paartherapie

Für lesbische Paare in Konfliktsituationen oder aber auch um die Liebesbeziehung lebendig und wach zu halten, Wachstum auf dem gemeinsamen Weg zu ermöglichen.

Mit Methoden der Gestalttherapie bieten wir Unterstützung, damit beide in Kontakt mit sich selbst und der anderen kommen, auch über nonverbalen Ausdruck.

Getragen von unserem Verständnis: dass die Beziehung ein gemeinsames Miteinander ist, das von beiden Beteiligten geschaffen und getragen wird. Ziel der Therapie ist zu erkennen, woran die Beziehung als System ‚erkrankt' ist und herauszufinden, was die Beziehung braucht, um zu genesen. Zum Beispiel zu schauen, wo 'alte Filme' die neue Begegnung überlagern oder alte Ängste, Kontakt und Begegnung erschweren. Auch kann es wichtig sein, die Grenzen und Unterschiede zu würdigen und die Gemeinsamkeiten wieder zu finden.

Wir werden beginnen, einander zu sehen
sobald wir es wagen, uns selbst zu sehen.
Wir werden beginnen, uns selbst zu sehen
sobald wir beginnen, einander zu sehen,
ohne Überheblichkeit, Herabsetzung oder Vorwürfe,
sondern mit Geduld und Verständnis,
wenn wir es nicht ganz schaffen,
und mit Anerkennung und Wertschätzung,
wenn es uns gelingt.

Audre Lorde

'Willst du mit mir gehn ...' – Ein Wochenende für lesbische Paare im Frauenlandhaus Charlottenberg
24. - 26.11.2017

Das Seminar richtet sich an lesbische Paare, die ihre Beziehung lebendig und spannend halten oder die alte Liebe wieder zum Strahlen bringen wollen.

Wir möchten Mut machen, die Abenteuerreise Liebesbeziehung weiter zu gehen und Konflikte und Schwierigkeiten als Chancen und Herausforderungen zu sehen, um sich und die Partnerin besser kennen und verstehen zu lernen – auch als Chance, um alte Wunden zu heilen und Wachstum auf dem gemeinsamen Weg zu ermöglichen.
 

Über eine Bestandsaufnahme: Wo stehen wir als Paar miteinander und jede für sich und die Wertschätzung und die Freude, über das, was gut ist/gut läuft, ist der Blick auch darauf gerichtet, was wir vermeiden, was nicht so einfach ist. Dies kann ein Anstoß sein, einen neuen Umgang z.B. mit Unterschieden miteinander zu finden und neue Perspektiven entstehen zu lassen. Dabei können der Austausch mit und die Rückmeldung von anderen lesbischen Paaren unterstützend sein.

 

Mit Methoden der Gestalt- und Körperpsychotherapie bieten wir Unterstützung, damit jede in Kontakt mit sich selbst und der anderen kommt wie z.B. Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Körperarbeit und –Ausdruck. Theoretische Erläuterungen über Paardynamiken und Phasen der Liebesbeziehungen ergänzen die Selbsterfahrung.

 

Leitung: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Kursgebühr: 180,- Euro (plus Unterkft. u. Verpfl.)
Kursort und Anmeldung: Frauenlandhaus Charlottenberg, Tel. 06439/7531, mail@frauenlandhaus.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Institut für feministische Körperpsychotherapie